Zu dem Hauptinhalt Zu dem Hauptmenü Zu der Suche

Wie bekämpft man den frühen Winter? 7 Tipps, um Ihr Zuhause aufzuheizen und warm zu halten

TESLA-Redaktion TESLA-Redaktion 13. 12. 2023

Tipps & Tricks

5 Minuten lesen

Die Heizperiode hat zwar noch nicht begonnen, aber manchmal denkt man, man könnte hier und da ein paar Grad mehr zu Hause gebrauchen? Wir beraten Sie, wie Sie Ihre Wohnung oder auch nur einen Teil davon effizient heizen und gleichzeitig Energiekosten sparen.

Wir alle wissen es. Auch wenn die echten Fröste dem Kalender zufolge weit entfernt sind, kommen mit Beginn des Septembers kältere Abende und Morgen. Morgens möchte man nicht aus einem beheizten Bett auf einen kalten Boden steigen. Beim Frühstück werfen wir noch eine Schicht über uns. Und abends kuscheln wir unter der Decke vor dem Fernseher. 

Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie Ihr Zuhause wärmer halten, wenn es nicht ganz an der Zeit ist, den gesamten Haushalt stundenlang zu heizen. 

1. Überwürfe, Decken, Kissen, Teppiche, Vorhänge.

All diese Accessoires können ein Zuhause nach dem Sommer zu einem komfortableren und vor allem wärmeren Ort machen. Sie erhöhen nicht nur die Temperatur, sondern sorgen auch dafür, dass sich der Raum gemütlicher anfühlt. Um den Effekt zu maximieren, wählen Sie textile Accessoires in warmen Farben (Gelb, Orange, Rot). 

2. Laden Sie Wärme ein und lassen Sie sie nicht entweichen

Vorhänge und Jalousien sind große Helfer bei der Aufrechterhaltung der gewünschten Temperatur im Zuhause. Sobald die Sonne scheint, öffnen Sie die Vorhänge und ziehen Sie die Jalousien zu. Die Strahlen können den Raum angenehm erwärmen. Und wenn es Abend wird oder es kühler wird, schließen Sie alles wieder. Die gewonnene Wärme bleibt möglichst lange erhalten. 

3. Backen

Haben Sie es im Sommer vermieden, im Ofen zu backen, weil es unangenehm war, die Temperatur in Ihrem Zuhause zu erhöhen? Für den Rest des Jahres verwandelt sich dieses Laster in einen Vorteil. Bereiten Sie darin das Abendessen zu oder backen Sie am nächsten Tag das Mittagessen. 

4. Besorgen Sie sich einen Elektroherd

Wenn der Ofen, das Stoffzubehör und die Arbeit damit im Winter knapp werden, ist es Zeit für eine einfache Heizung – eine zuverlässige Ergänzung für Ihr Zuhause, die Sie im Handumdrehen genau dort aufwärmt, wo Sie sie brauchen. Um jedoch sicherzustellen, dass es Ihnen so effizient wie möglich zur Verfügung steht, ist es eine gute Idee, sich sofort eines mit cleveren Funktionen zuzulegen. Sie können es über Wi-Fi mit anderen Smart-Geräten in Ihrem Zuhause, wie zum Beispiel dem Thermometer, verbinden und praktische Automatisierungen einrichten. Der TESLA Smart Heater HTR300 beispielsweise bietet diese Möglichkeiten und kann eine eingestellte Temperatur automatisch aufrechterhalten, was Ihnen auch dabei helfen kann, Energiekosten zu sparen. 

5. Überlegen Sie, wohin die Hitze (nicht) gehen soll

Wenn Sie in Ihrem Zuhause über eine Direktheizung verfügen, überlegen Sie, ob die Wärme auch in andere Räume geleitet werden soll. Möchten Sie, dass es vom Wohnzimmer ins Nebenzimmer geht? Stellen Sie es so auf, dass auch dort warme Luft durch die geöffnete Tür strömt. Möchten Sie, dass es im Schlafzimmer kühler ist? Schließen Sie die Tür und stellen Sie das Heizgerät an einer anderen Stelle als gegenüber der Tür auf. 

6. Überlassen Sie die Temperaturregelung der Technik

Einige Arten von tragbaren Heizgeräten können die Temperatur selbst aufrechterhalten. Wenn Sie eines haben, müssen Sie sich darüber keine weiteren Sorgen machen. Wenn Sie jedoch keins haben oder aus irgendeinem Grund keins haben möchten, gibt es andere Möglichkeiten, diesen Komfort zu bieten. Zum Beispiel, indem man eine gewöhnliche Raumheizung an eine intelligente Steckdose anschließt. Denn wenn Sie es über Wi-Fi mit einem intelligenten Thermometer verbinden, können Sie einem gewöhnlichen Raumheizgerät intelligente Funktionen hinzufügen. Diese Kombination ermöglicht Ihnen eine clevere Automatisierung. Zum Beispiel eines, das die Steckdose und damit die Raumheizung einschaltet, sobald die Temperatur unter einen bestimmten Schwellenwert sinkt, und wiederum die Raumheizung mit der Steckdose ausschaltet, sobald der Raum auf eine bestimmte Temperatur erwärmt ist. 

7. Sinke kurz bevor...

...Sie von der Arbeit nach Hause kommen, die Kinder von der Schule nach Hause kommen, Sie von einem Ausflug nach Hause kommen oder Sie morgens Ihre Fersen aus dem Bett schleppen müssen. In vielen Fällen besteht einfach keine Notwendigkeit, Ihr Zuhause stundenlang zu heizen. Und ein Haus mit intelligenten Geräten bietet genau diese Vorteile: Fernheizung. Auch hier bietet entweder eine intelligente Direktheizung oder eine konventionelle Heizung in Kombination mit einer intelligenten Steckdose den Komfort einer Fernschaltung. 

4 zusätzliche Tipps! Wie bereitet man sich auf die Heizperiode vor? 

Unterschätzen Sie gleichzeitig nicht die Vorbereitung auf einen richtigen Winter. Gehen Sie vor Beginn der Heizperiode wie folgt vor: 

  1. Heizung und Isolierung prüfen. Stellen Sie sicher, dass das Heizsystem in gutem Zustand ist und keine Gefahr von Wärmelecks besteht. Überprüfen Sie aus dem gleichen Grund erneut die Tür- und Fensterdichtungen.
  2. Überprüfen Sie den Thermostat. Stellen Sie sicher, dass es ordnungsgemäß funktioniert und auf die gewünschte Temperatur eingestellt ist.
  3. Reinigen Sie die Heizgeräte. Heizkörper, Warmluftgeräte und Kamine. Um das Haus effizient zu heizen, müssen sie sauber sein.
  4. Erwägen Sie die Anschaffung intelligenter Thermostatsteuerungen. Wenn Sie Ihr Zuhause effizient und ohne unnötige Kosten heizen möchten, erkunden Sie intelligente Heizoptionen. Mit Thermostatköpfen können Sie von überall aus die gewünschte Temperatur in Ihrem Zuhause einstellen. Gleichzeitig haben Sie den perfekten Überblick über Ihren Energieverbrauch und können so sparsam heizen und Geld sparen.

  • Gefällt Ihnen der Artikel?
    Teilen Sie es mit Freund!


Mehr Produkte von dieser Kategorie Tipps & Tricks

Tipps & Tricks 5 Minuten lesen

Teslas intelligenter und gesunder Lebensstil ist in Ihrem Handy

Teslas intelligenter und gesunder Lebensstil ist in Ihrem Handy

Wenn Sie an einen intelligenten Fitnessassistenten denken, denken viele von uns an ein intelligentes Armband oder eine intelligente Uhr, die uns beim Training begleitet. Aber gleichzeitig brauchen wir auch etwas, das einen Überblick über unsere Gesundheit hat, auch wenn wir keinen Sport treiben. Eine intelligente Waage kann ein solcher Helfer sein. Und genau das ist die Tesla Smart Composition Scale Wi-Fi.

Tipps & Tricks 5 Minuten lesen

Teslas intelligenter und gesunder Lebensstil ist in Ihrem Handy

Teslas intelligenter und gesunder Lebensstil ist in Ihrem Handy

Wenn Sie an einen intelligenten Fitnessassistenten denken, denken viele von uns an ein intelligentes Armband oder eine intelligente Uhr, die uns beim Training begleitet. Aber gleichzeitig brauchen wir auch etwas, das einen Überblick über unsere Gesundheit hat, auch wenn wir keinen Sport treiben. Eine intelligente Waage kann ein solcher Helfer sein. Und genau das ist die Tesla Smart Composition Scale Wi-Fi.

Tipps & Tricks 5 Minuten lesen

Teslas intelligenter und gesunder Lebensstil ist in Ihrem Handy

Teslas intelligenter und gesunder Lebensstil ist in Ihrem Handy

Wenn Sie an einen intelligenten Fitnessassistenten denken, denken viele von uns an ein intelligentes Armband oder eine intelligente Uhr, die uns beim Training begleitet. Aber gleichzeitig brauchen wir auch etwas, das einen Überblick über unsere Gesundheit hat, auch wenn wir keinen Sport treiben. Eine intelligente Waage kann ein solcher Helfer sein. Und genau das ist die Tesla Smart Composition Scale Wi-Fi.

Wir möchten die Nutzung vernetzter und intelligenter Geräte so einfach wie möglich gestalten und somit jedem Menschen die Vorzüge eines Smarten Zuhauses zu ermöglichen.